Vortrag
Samstag, 11.6.2022, 13:45h

Tareq Baconi

Palestine and Holocaust Memory Politics

Der Vortrag untersucht, wie das Holocaust-Gedenken durch den Staat Israel missbraucht wird, um die Kolonisierung Palästinas zu stützen. Baconi analysiert, wie dies geschieht – auch, aber nicht nur –, indem Vorwürfe von Antisemitismus in Stellung gebracht werden; mit dem Ziel, die Bewegung für die Rechte der Palästinenser*innen zu beschädigen.

Tareq Baconi ist Autor und leitet den Beirat von Al-Shabaka, The Palestinian Policy Network. Zuvor arbeitete er für die International Crisis Group als leitender Analyst zu den Themen Israel/Palästina und Economics of Conflict. Seine Artikel sind unter anderem in der London Review of Books und der Washington Post erschienen. Er ist ein regelmäßiger Kommentator in regionalen und internationalen Medien und Autor von Hamas Contained: The Rise and Pacification of Palestinian Resistance (2018).

Veranstaltung in englischer Sprache