Auch im Einstein Forum werden den gesamten Sommer über leider keine Veranstaltungen stattfinden können; das für diese Zeit geplante Programm wird in den Herbst verschoben. Wir nutzen die Zeit für einen Rückblick, zunächst indem wir weiterhin Beiträge aus dem Archiv empfehlen. Darüber hinaus werden die ehemaligen Einstein Fellows über ihre Arbeit in Caputh sowie die Zeit danach berichten. Ab Juni sollen dann in loser Folge Gespräche und Kurzvorträge unser Online-Programm ergänzen, bei denen vor allem freiberufliche Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen zu Wort kommen. Wir wollen damit das Motto einer unserer Reihen, Solidarity in Danger, auch praktisch werden lassen.

 

After Caputh. Einstein Alumni Today

 

Das Einstein Forum vergibt ein mehrmonatiges Fellowship, gefördert von der Daimler und Benz Stiftung, das einem jungen Forscher oder einer jungen Forscherin Gelegenheit gibt, ein ungewöhnliches Projekt jenseits der vorherigen Forschungsschwerpunkte zu verwirklichen. So konnte eine Reihe von beeindruckenden jungen Menschen verschiedener Disziplinen gefördert werden. In der Ruhe, die Albert Einsteins Sommerhaus in Caputh gewährt, konnten die aus allen fünf Kontinenten stammenden Stipendiatinnen und Stipendiaten neuen Ideen nachgehen.
Susan Neiman hat nun erneut mit ihnen gesprochen und sie gebeten, aus heutiger Sicht eine Bilanz zu ziehen und zu erzählen, womit sie sich jetzt beschäftigen.

After Caputh. Einstein Alumni Today

Introduction

Mischa Gabowitsch

After Caputh. Einstein Alumni Today

Albert Einstein-Stipendium
Aufgrund der COVID-19-Pandemie wird das Einstein-Stipendium erst für 2022 vergeben. Alle eingereichten Bewerbungen behalten ihre Gültigkeit und werden bei der nächsten Auswahl berücksichtigt. Der neue Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2021.

Amber Carpenter

After Caputh. Einstein Alumni Today

Vortrag
Online-Vortrag Do, 4.6.2020, 12:00h

Dr. Benjamin Zachariah

Global Fascism and International Cooperation among the Far Right

Symposium Do, 4.6. – Fr, 5.6.2020

Entfällt: Heimat. Wo alles bleibt, wie es nie war

Die Veranstaltung findet voraussichtlich von 3.-5. Dezember 2020 statt.