Tagung
3.-5. Dezember 2020

Heimat. Wo alles bleibt, wie es nie war

Konzeption: Franziska Bomski,
mit Sebastian Cunitz, Britta Hochkirchen, ; Sarah Kordecki, Julius Matuschik, Steffen Mau, Beate Mitzscherlich, Natalie Moser, Anja Oesterhelt, Susanne Scharnowski, Eberhard Seidel, Justus H. Ulbricht, Tilman Venzl. Lesung: María Cecilia Barbetta, Berlin

Programm Winter 2020

Aufgrund der Pandemie ist eine Voranmeldung zwingend erforderlich. Mögliche Programmänderungen finden Sie auf dieser Website.

Vortrag Do, 8.10.2020, 19:00h

Von den Deutschen lernen

Jan Philipp Reemtsma, Hamburg, kommentiert und diskutiert mit der Autorin Susan Neiman, Potsdam

Albert Einstein-Stipendium
Aufgrund der COVID-19-Pandemie wird das Einstein-Stipendium erst für 2022 vergeben. Alle eingereichten Bewerbungen behalten ihre Gültigkeit und werden bei der nächsten Auswahl berücksichtigt. Der neue Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2021.

Vortrag Do, 22.10.2020, 19:00h

Veikko Eranti

Total Democracy and the Parademocratic System

Podiumsdiskussion Do, 29.10.2020, 19:00h

Radical Universalism

Omri Boehm, New York
Eva Illouz, Jerusalem, und
Susan Neiman, Potsdam,
im Gespräch

Vortrag Do, 5.11.2020, 19:00h

Dr. Toni Bernhart

Kybernetische Kunst. Texte von Theo Lutz und Musiken von Wilhelm Fucks

Ausstellung Do, 8.10.2020

eye_land: heimat, flucht, fotografie

Ausstellung, 8. Oktober 2020 – 16. Februar 2021

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum, Remscheid, und dem Cameo Kollektiv e.V., Hannover.