Vortrag
Dienstag, 5.7.2016, 19h

Nicole Christine Karafyllis

Professorin für Philosophie, Technische Universität Braunschweig

Philosophie des Biofakts

Gesprächsleitung: Prof. em. Dr. Hartmut Böhme, Berlin

Der Ausdruck Biofakt soll ein semi-artifizielles Lebewesen bezeichnen. Der Ausdruck ist ein Neologismus aus der Verschmelzung des griechischen Wortes für Leben (bios) und dem lateinischen Artefakt (handwerklich hergestellter Gegenstand). Mit dem Ausdruck Biofakt lässt sich damit eine neue Art von technologisch erzeugten oder wesentlich überformten Gegenständen bzw. Wesen bezeichnen. Der Begriff markiert damit zugleich die unscharfe Grenze zwischen Natur und Technik, die in Bezug auf bio-, nano- und informationstechnische Methoden herkömmliche Demarkationen durchschneidet. Vor diesem Hintergrund scheint die philosophische Anthropologie, die den Menschen als Hybrid zwischen Techniknutzer und Naturwesen beschrieben hat, der Erweiterung zu bedürfen: In immer stärkerem Maße dringt Technik in das vor, was bisher als Natur beschrieben worden ist. Davon bleiben der menschliche Leib und sein Geist nicht unberührt. Die aristotelische Unterscheidung zwischen Natürlichkeit und Künstlichkeit wird angesichts neuartiger Techniken, z.B. auf den Gebieten der Genetik, der Chemie und der Pharmazie, und deren rasanter Weiterentwicklung immer problematischer. Der Begriff Biofakt ermöglicht zudem eine kritische Auseinandersetzung mit dem Forschungsfeld der technosciences, in dem es um eine Verschmelzung der Grenzen von Wissen und technischem Machen geht.

Nicole Christine Karafyllis unterrichtete nach einem Doppelstudium der Biologie und Philosophie an verschiedenen in- und ausländischen Universitäten. Seit 2010 ist sie Professorin für Philosophie mit dem Schwerpunkt Wissenschafts- und Technikphilosophie an der Technischen Universität Braunschweig. 2003 gab sie den Sammelband Biofakte – Versuch über den Menschen zwischen Artefakt und Lebewesen heraus, dessen Thesen sie seitdem in zahlreichen Publikationen weiterentwickelt. Sie ist Mitglied des BMBF-Forschungsverbundes zur Sprache der Biofakte (2015–2017).

Eine Veranstaltung in der Reihe Vom Selbstverständnis der Naturwissenschaften