Workshop
16.2.2016

After 50 Years of German-Israeli Diplomacy. New Directions?

Im Jahr 2015 wurde der 50. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Israel feierlich begangen, eine historische Errungenschaft, in der die deutsche Bundeskanzlerin nichts Geringeres als ein Wunder sehen wollte. Im selben Jahr jedoch wählte Israel so rechts wie nie zuvor. Muss man angesichts der fortdauernden Menschenrechtsverletzungen die deutsch-israelische Diplomatie überdenken? Kann Europa beides: Israel vor antisemitischen Angriffen schützen und von Fehlentwicklungen abhalten?

Konzeption:
Susan Neiman, Potsdam
Omri Boehm, New York

Veranstaltung in englischer Sprache